Bericht an die Gesellschaft

e © svedoliver, www.istockphoto.com

Umweltprojekte

Ökoprofit: Handysammelaktion bei der Naspa

Für die ausgemusterten Handys standen Sammelboxen von AfB social&greenIT bereit. Das Unternehmen sammelt Handys bei Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen ein und wiederverwertet bzw. recycelt diese. Zuvor werden die darauf befindlichen Daten nach einem zertifizierten Verfahren gelöscht.

Ausgemusterte Computer und Handys zu entsorgen, ist gar nicht so einfach: Viele Digitalgeräte enthalten giftige und umweltbelastende Materialien. Anlässlich der „Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit“ setzte die Naspa darum ein Zeichen für den schonenden Umgang mit Ressourcen und sammelte vom 22. Mai bis 9. Juni ausgemusterte Handys ein. Dafür wurden in der Hauptgeschäftsstelle eigens spezielle Sammelboxen aufgestellt, in denen Mitarbeiter und Kunden die alten Mobiltelefone deponieren konnten. Die Boxen selbst stammten von der AfB social & green IT GmbH, einem bemerkenswerten Unternehmen, das sich auf besondere Weise ökologisch und sozial engagiert. Die Firma bietet Arbeitsplätze für Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen  und hat sich vor allem auf die Weiterverwertung und Entsorgung elektronischer Geräte spezialisiert. Die Handys wurden dort überprüft, die darauf enthaltenen Daten nach einem zertifizierten Verfahren gelöscht und die Geräte entweder recycelt oder verschrottet.

Die Aktion war mithin ein Gewinn für alle Beteiligten: AfB bietet Arbeitsplätze für Menschen, die auf dem Arbeitsmarkt nicht so gute Chancen haben. Und die Teilnehmer der Aktion konnten sich darauf verlassen, ihr Handy auf nachhaltige und ökologisch verträgliche Art und Weise entsorgt zu haben.

Lanciert wurde die Handy-Sammelaktion von Wiesbadener Ökoprofit-Unternehmen. Ökoprofit ist ein Programm der Landeshauptstadt Wiesbaden zur ökologischen Optimierung von Unternehmen. Die Naspa nimmt seit 2013 daran teil und ist auch Mitglied im Ökoprofit-Klub, der sich dem Erfahrungsaustausch und der gemeinsamen Weiterentwicklung von Umweltprogrammen widmet.

Förderung von Umweltprojekten

Als Sparkasse setzen wir uns für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen ein. Die Förderung von Projekten zu Umwelt- und Naturschutz und zu Artenvielfalt ist ein fester Bestandteil dieses Engagements. Unser übergeordnetes Ziel ist es dabei, einen dauerhaften Bewusstseinswandel in der Region zu unterstützen. Im Berichtsjahr 2017 haben wir insgesamt 81 regionale Initiativen und Projekte für Umwelt- und Naturschutz gefördert. Rund 65.000 Euro haben wir dafür aufgewendet, von denen 23.000 Euro von der Naspa Stiftung bereitgestellt wurden. Dabei konnten wir helfen, neue Ideen in die Tat umzusetzen und bewährte Projekte fortzuführen.

I5 Förderung von Umweltprojekten Anzahl Fördervolumen in €
Geförderte Projekte insgesamt 63 41.600
Beispielhafte Aktivitäten:
Austausch Leuchtmittel in umweltschonende LED-Technik / Arbeitsgemeinschaft EINE WELT e.V.
Unterstützung Vereinsarbeit der Kitzrettung Rheingau-Taunus e.V.
90-jähriges Jubiläum der Naturfreunde Naurod e.V.
Waldjugendspiele 2017 / Forstamt Lahnstein
Anschaffung neuer Planen für Volieren im Tierpark Hattersheim e.V.
Naspa Stiftung Anzahl Fördervolumen in €
Geförderte Projekte insgesamt 18 23.000
Beispielhafte Aktivitäten:
Zoologische Gesellschaft Frankfurt bewirbt Tierschutzprojekt für zentralafrikanischen Nationalpark
„MUSS“ (Müll-Unrat-Sammel-Sack) für den aktiven Umweltschutz des Hessischen Kanu-Verbands
Zwei neue Magazine für Patenschaften mit angehenden Imkern für Imkerverein im Westerwald