Bericht an die Gesellschaft

© DGLimages, www.istockphoto.com

Infrastrukturförderung und Standortentwicklung

#SicherimAlter!

In vielen Städten, vor allem aber im ländlichen Raum, stellen Abwanderung, schrumpfende Einwohnerzahlen und die Verschiebung der Alterspyramide die regionalen Akteure vor große Herausforderungen. Kommunen und Unternehmen, aber auch viele Bildungsträger, soziale Einrichtungen und kulturelle Institutionen müssen sich auf neue Anforderungen und veränderte strukturelle Bedarfe einstellen, um die heutige Lebensqualität zu erhalten oder sogar auszubauen.

Die Naspa setzt sich engagiert und in Zusammenarbeit mit allen regionalen Partnern und Vertretern der Zivilgesellschaft dafür ein, neue, kreative Lösungen zu entwickeln, mit denen wir Arbeiten, Lernen, Leben und Altern in unserer Region neu gestalten und ein neues Miteinander etablieren können.

Demografischer Wandel

#SicherimAlter!

Mehr Schutz und Sicherheit für ältere Menschen, darauf zielt ein Präventionsprojekt des Polizeipräsidiums Westhessen, das in Zusammenarbeit mit ortsansässigen Banken und Geldinstituten stattfand. Im Rahmen der Initiative #SicherimAlter! suchten Mitarbeiter der Polizei zum Monatsende Bankfilialen in der Region auf, um dort Kundinnen und Kunden über gängige Betrugsmethoden aufzuklären und darüber zu informieren, wie man sich davor schützen kann. Das Datum war bewusst gewählt: Am Ende eines Monats suchen besonders viele ältere Menschen ihre Hausbank auf, um Geld abzuheben.

Ältere Menschen stehen oft im Fokus von betrügerischen Kriminellen, die auf Gutgläubigkeit oder mangelnde Erfahrung setzen. Besonders häufig ist der sogenannte „Enkeltrick“, wenn sich Betrüger als Verwandte tarnen, um Geldbeträge zu erschleichen. Aber auch als Mitarbeiter von Banken oder Finanzinstituten, von kommunalen Einrichtungen oder Unternehmen können sich Betrüger ausgeben und Unterschriften, Überweisungen oder Auszahlungen verlangen. Ältere Menschen sind aber nicht nur von Betrugsversuchen betroffen, sondern auch ganz besonders oft im Visier von Einbrüchen oder Diebstählen. Oft heben sie hohe Geldbeträge in bar ab oder bewahren sie zu Hause auf, wo sie dann leichte Beute für Einbrecher und Haustürbetrüger werden können.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Naspa haben übrigens ein besonderes Augenmerk auf mögliche Betrugsversuche. Im vergangenen Jahr konnte beispielsweise durch eine aufmerksame Mitarbeiterin in Eltville ein versuchter Betrug verhindert werden, als ein vermeintlicher Handwerker eine Kundin um 37.000 Euro erleichtern wollte.

Wiesenhüttenstift: Neubau für betreutes Wohnen

Das Wiesenhüttenstift ist das älteste Altenpflegeheim in Frankfurt, eine soziale Einrichtung mit langer Tradition. Seine Anfänge reichen bis ins Jahr 1817 zurück, als mit Unterstützung wohlhabender Frankfurter Bürger an der Hammelsgasse ein Versorgungshaus für Witwen eingerichtet werden konnte. Der heutige Name geht auf den Freiherrn Ludwig Friedrich Wilhelm von Wiesenhütten zurück, der 1859 mit einer großzügigen Stiftung aus seinem Vermächtnis den Grundstein für die heutige Struktur zu legen half.

Heute verwaltet die Stiftung ein modernes Altenzentrum in Frankfurt-Preungesheim mit Pflegeeinrichtungen und betreutem Wohnen, eine Wohnanlage in der Richard-Wagner-Straße sowie ein Hotel und weitere Immobilien. Pünktlich zum 200jährigen Jubiläum konnte im vergangenen Jahr ein neues Kapitel der Stiftungsgeschichte aufgeschlagen werden. Mit einem Spatenstich wurde im März 2017 der Baubeginn für einen Neubau des betreuten Wohnens eröffnet. Der Neubau wird mit 38 hellen und großzügigen Mietwohnungen, einem Gemeinschaftsbereich, einer Dachsauna und einem schönen Park im Innenhof ausgestattet sein.

Das ehrgeizige Projekt konnte auch mit Unterstützung der Naspa auf den Weg gebracht werden: 5.000 Euro spendete sie aus Anlass des Stiftungsjubiläums für den Neubau. Zwei Jahre zuvor hatte die Naspa selbst 175jähriges Jubiläum gefeiert: „Es kommt nicht so häufig vor, dass eine 200jährige eine 175jährige zum Geburtstag einlädt und auch noch ein neues Haus baut“, scherzte Naspa-Vertreter Jens Holstein anlässlich der Spendenübergabe.

I9 Förderung von Demografieprojekten Anzahl Fördervolumen in €
Geförderte Projekte insgesamt k. A.
Beispielhafte Aktivitäten:
Unterstützung des Angebots Draußen nur Kännchen... / Demenzfreundliche Kommune Bad Schwalbach c/o Diakonisches Werk Rheingau-Taunus
Seniorenarbeit und Altenhilfe der Freunde & Förderer des Seniorenbüros Die Brücke e.V.
Unterstützung der Vereinsarbeit der Lebendsabendbewegung Landesverband Hessen e.V.
Auf- bzw. Ausbau einer Seniorensportgruppe des SFV Schiesheim
Neues Kunstvermittlungsangebot für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen am Städel Museum

Aus- und Weiterbildungsinitiativen

Zu unserem Engagement gehört auch die Qualifizierung von Jugendlichen mit verschiedenem Bildungshintergrund als künftige Auszubildende. Hierzu fördert die Naspa gezielt Aktivitäten, durch die auch junge Menschen mit schulischen Problemen eine Chance auf eine gute Ausbildung erhalten. So haben unsere Auszubildenden im Berichtsjahr zum Beispiel 33 Bewerbertrainings in Schulen abgehalten.

Die Initiative „Joblinge“, die benachteiligte Jugendliche in Wiesbaden dauerhaft in Ausbildung oder Arbeit bringen möchte, unterstützt die Naspa intensiv mit Praktikums- und Ausbildungsplätzen. 17 Jugendliche haben in 2017 ein Praktikum absolviert, 2 Jugendliche befinden sich derzeit in Ausbildung zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau. „Joblinge“ ist eine gemeinnützige Initiative der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group und der Eberhard von Kuenheim Stiftung der BMW AG. Sie bündelt das bürgerschaftliche Engagement zahlreicher Partner aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft, um Jugendliche auf ihrem Weg in die Arbeitswelt zu unterstützen. In einem sechsmonatigen Programm qualifizieren sich die Teilnehmer in der Praxis und erarbeiten sich aus eigener Kraft einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz in einem Joblinge-Partnerunternehmen. Ein persönlicher Mentor begleitet jeden Jobling auf seinem Weg.

I8 Förderung von Aus- und Weiterbildungsinitiativen Anzahl Fördervolumen in €
Geförderte Projekte insgesamt 134 n. e.
Beispielhafte Aktivitäten:
Azubi-Bewerbertrainings in Schulen
Joblinge (Ausbildung bzw. Praktikum)
Studenten-Praktika
Teilnahme an Messen/Berufsinformationstagen
Karriereterminals in Berufsschulen

Nachhaltiger Tourismus

Im Geschäftsgebiet der Naspa spielt der Tourismus seit jeher eine große Rolle. Die Naspa fördert die Entwicklung des Tourismus als Wirtschaftsfaktor für die Region ebenso wie die Nutzbarmachung der kulturellen Schätze unserer Region für alle Bürgerinnen und Bürger.

Wir unterstützen Aktivitäten zur Erschließung touristischer Chancen, Angebote und Strukturen in unserer Region. Dabei fördern wir insbesondere qualitäts- und nachhaltigkeitsorientierte Angebote, mit denen sich die Region als attraktives Reiseziel positionieren kann.

Zu den herausragenden Projekten des Jahres 2017 zählt die Landesgartenschau Bad Schwalbach 2018, die vom 28. April bis zum 7. Oktober 2018 stattfindet. Darüber hinaus arbeitet die Naspa aktiv als Mitglied und Förderer in allen wichtigen Fremdenverkehrs-, Marketing- und Tourismusgesellschaften der Region mit. Hierzu zählen die Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH sowie die Rüdesheim Tourist AG, an denen die Naspa beteiligt ist.

I10 Tourismusförderung Anzahl Fördervolumen in €
Geförderte Projekte insgesamt k. A.
Beispielhafte Aktivitäten:
Beteiligungen an der Rheingau-Taunus Kultur- und Tourismus GmbH und an der Rüdesheim Tourist AG
Pflege von Wegen in Bad Ems / Taunusclub Bad Ems e.V.
Dotzheimer Kulturtage des Vereinsrings 1965 Dotzheim e.V.
Unterstützung der 200. Bierstadter Kerb / Heimatverein Bierstadt e.V.
Aktion Bemalte Schwartenbretter / Förderverein Landesgartenschau Bad Schwalbach 2018 e.V.

Innovationsförderung

Die Förderung und Begleitung junger Unternehmen aus der Region ist auch für die Naspa ein zentrales Anliegen. Der Aufbau und die Stärkung regionaler Netzwerke für Existenzgründer ist ein wichtiger Beitrag dazu. Anschub für Gründer gibt es im Übrigen auch durch den Deutschen Gründerpreis, der von den deutschen Sparkassen gemeinsam mit stern, ZDF und Porsche ausgelobt wird. An diesem Wettbewerb sind auch regelmäßig Teams aus dem Naspa-Geschäftsgebiet beteiligt.

I11 Förderung von Innovationsfähigkeit Anzahl Fördervolumen in €
Geförderte Projekte insgesamt 2 k. A.
Beispielhafte Aktivitäten:
Bündnis für Mittelstand
Unterstützung des Gründerpreises der Existenzgründungs- und Innovationsförderungs-Agentur Wiesbaden (Exina)